Bad Boy

Es gibt Dinge über die man nicht sprechen sollte, Dinge die besser ungesagt bleiben, doch meist sind es genau diese Dinge über die man unbedingt reden sollte.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es vollkommen egal ist wie gut Du bist, für irgendjemanden auf dieser Welt wirst Du immer ein Arschloch sein – und ich kann Euch sagen es stimmt. Oft sind es nicht mal bewusste Dinge, die wir tun und damit andere verletzen, enttäuschen, schockieren oder gar abstoßen. Es ist meist eher subtil. Doch wie man immer so schön sagt, man kann es auch nicht allen recht machen.

Wenn ich so überlege, gibt es bestimmt viel was andere über mich erzählen könnten, und je nachdem wen man fragt, hört man ganz unterschiedliche Beschreibungen. Wenn 2 Menschen sich treffen, die mich aus unterschiedlichen Teilen meines Lebens kennen, so sind sie meist erst verwundert, dass sie die gleiche Person kennen, denn die verschiedenen Seiten von mir die sie kennen, unterscheiden sich extrem.

Es gibt auf der einen Seite Menschen, die mich als mitfühlend, unterstützend, leidenschaftlich und hingebungsvoll kennen, dann gibt es Menschen die mich als Person der Öffentlichkeit kennen, jemand der viel unter Leute ist, charismatisch, charmant, wortgewand. Und dann gibt es die Leute, die mich als gnadenlos und gefühlskalt kennen, knallhart und manipulativ, intrigant und dominant.

Merkt ihr selbst, dass das alles komplett verschiedene Persönlichkeiten sind.

Doch alles hat seinen Grund und Ursprung. Ich habe gelernt Eiskalt zu sein, weil ich zu viel Gefühl gegeben habe, ich habe gelernt dominant und bestimmend zu sein, weil ich schwach und hilflos war, und ich lernte andere Menschen zu manipulieren, um zu verhindern, dass sie es umgekehrt tun.

Doch ich kann heute anderen helfen klar zu sehen, weil ich erkennen kann, dass sie manipuliert wurden, und kann helfen zu verhindern, dass ihnen das nochmal passiert, indem ich ihnen zeige wie sie manipuliert wurden. Ich kann anderen helfen sich aus ihrer Unterdrückung zu befreien, weil ich den gleichen Weg selbst hinter mir habe. Und ich habe gelernt auch die zu verstehen, die rücksichtslos andere Menschen behandeln, weil ich weiß, dass auch das immer einen Grund hat.

Ich habe gelernt, dass es für alles einen Grund gibt und man hinter die Fassade schauen sollte bevor man sich eine Meinung bildet.

Wir alle machen Fehler, ob wir wollen oder nicht. Und wenn ich darüber nachdenke, dann gibt es vieles was ich bereuen sollte. Doch ich tue es nicht, denn all diese Fehler haben mich Lektionen gelehrt, die mir helfen heute anders zu handeln und auch mir die Möglichkeit geben anderen zu helfen.

Das witzige ist, obwohl viele Leute einen verurteilen für die Fehler und Schandtaten die man begeht, so hat diese Welt doch eine extreme Faszination für „die bösen Jungs“. Und ihr wärt schockiert wie viele Leute mich auch schon buchstäblich angebettelt haben sie zu dominieren, zu unterwerfen und zu erniedrigen.

Es ist wie ich gesagt habe, die Menschen werden Dich immer entweder lieben, hassen oder nicht beachten, und zwar egal was Du tust. Deshalb macht Euch keine Gedanken über Eure Fehler, denn die Leute die Euch verurteilen machen schließlich auch ihre eigenen.

Und auch wenn man heute vieles anders machen würde, wenn man damals in der Situation glücklich und überzeugt war, dass man für sich selbst die richtige Entscheidung trifft, dann ist das ok.

Fehler zu begehen ist menschlich, denn Fehler machen wir alle; was zählt ist, was wir aus unseren Fehler machen.

___________

Foto: Niels Brähler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: