Erinnerst Du Dich…?

Erinnerst Du Dich an den Moment, an dem Du das letzte Mal so ganz bewusst zurück geblickt hast? Alles erneut durchlebt hast, alles auf Dich wirken gelassen hast. Die Fragen, die Du beantwortet bekamst, die Schmerzen, die Du durchlitten hast, die Freuden, die Du erfahren hast, das Glück, dass Du mit der Welt geteilt hast, die Verzweiflung, die Du überwunden hast, die Momente, die Du erlebt hast?

Schau zurück, viele von uns tun dies erst viel zu spät. Kurz vorm Tod durchlebt Jeder Mensch erneut sein ganzes Leben und erst in diesen Momenten werden einige Lektionen erst klar. Deshalb lasst uns alle heute schon zurück sehen, auf das was war. Genießen wir den Weg, der uns zu dem machte, die wir heute sind.

Ein Pfad der Erinnerung…

Erinnerst Du Dich an den Abend, als Du Deine Vergangenheit los gelassen hast?

Erinnerst Du Dich an die Zeit Deines Tiefs, das Du überwunden hast? Erinnerst Du Dich noch, wie sehr Du plötzlich fur ein Leben gekämpft hast, das Du eigentlich nicht mehr wolltest, aber erkannt hast, wie es werden könnte?

Erinnerst Du Dich an die Streitereien, der vergebliche gegenseitige Vorwurf in der Hoffnung den anderen ändern zu können, bis Du plötzlich begriffen hast, dass Du nur Dich selbst verändern kannst? Und Du hast Dich verändert.

Erinnerst Du Dich noch an die vielzähligen Liebhaber, von denen wir uns so viel erhofft haben, nur um zu spüren, dass wir damit letztlich nur etwas zu verdrängen versuchen?

Erinnerst Du Dich an den Sommer am Strand, als das Leben unbeschwert erschien?

Erinnerst Du Dich an die Nacht, als Du den emotionalen Zusammenbruch hattest und alles was blieb war nur Scherben an denen Du Dich nur immer aufs neue geschnitten hast?

Erinnerst Du Dich an den Kampf um Dein Glück, den Du verloren hast, weil Du zu viel Erwartung und Hoffnung in vergänglich Dinge gesteckt hast?

Erinnerst Du Dich an den Abend an dem der Alkohol Dein letzter Trost war und Du die Welt vergessen hast?

Und erinnerst Du Dich an all die Morgende danach, an denen Du realisiertest, dass Du gar nicht alleine bist?

Erinnerst Du Dich an den Abend unter freiem Himmel, der Dir eine tiefere Verbundenheit bewusst werden ließ?

Erinnerst Du Dich an den Tag in einem anderen Land, an dem die Sonne im Herzen schien?

Erinnerst Du Dich an den Abend auf der Terrasse, den Joint um Dich zur Entspannung zu zwingen?

Erinnerst Du Dich an die Versöhnung, die alle Wunden plötzlich heilten?

Erinnerst Du Dich an die Wunder von denen Du nie geglaubt hast, dass sie wirklich wahr werden?

Erinnerst Du Dich an die Flucht vor Dir selbst, bei der Du Dich nur selbst gefunden hast?

Erinnerst Du Dich an das Lächeln, dass Dir so viel Kraft gab?

Erinnerst Du Dich an die Tränen, die eigentlich nur Schmerztropfen waren und halfen Wunden zu heilen?

Erinnerst Du Dich an den Blick über einen grenzenlosen Horizont, der Dir Deine Freiheit schenkte?

Erinnerst Du Dich an die Träume, die Du nie gelebt hast und heute verstehst warum?

Erinnerst Du Dich an den Song, der Dich so mit einem bestimmten Geschehniss verbunden hat?

Erinnerst Du Dich an die Schlaflosen Nächte, in denen Du so einsam warst und die Gedanken so laut?

Erinnerst Du Dich an die Nacht, als die Handschellen am Kerzenleuchter hangen und Du wünschtest etwas zu erhalten von dem Du heute froh bist, dass Du es nie erhalten hast?

Erinnerst Du Dich an die gemeinsame Zeit mit Menschen, die es wert sind, dass Du trotz all dem Schmerz Deine Gefühle nie verborgen hast?

Erinnert Du Dich, dass Du Deinen eigenen Wert erkannt hast und angefangen hast Dein Ding durchzuziehen?

Erinnerst Du Dich, dass Du noch am Leben bist?

Lerne alle Momente wert zu schätzen, in allem Schlechtem etwas Gutes zu erkenne und das beste daraus zu machen. Sei treu Deinem eigenen Glauben gegenüber. Stehe zu Dir, stärke Deine Positivität, bewahre Dir Dein Herz, Deine Liebe zu Dir und allem was Dir wichtig ist.

Vergiss nie die Lektionen der Vergangenheit und baue auf diese auf.

Denn die Finale Aufgabe ist…

Erinnere Dich, dass jetzt Deine Zeit ist zu leben.

Ein Kommentar zu “Erinnerst Du Dich…?

  1. Ich liege hier im Bett höre Musik und grübele, dann seh ich deine Nachricht und es macht bumm. Mein Herz schlägt schneller und ich werde mir bewusst dass ich lebendig bin und das noch nie so intensiv wie jetzt. Ja es ist kein einfacher weg den ich noch vor mir habe, aber ich weiß dieser Weg wird sich lohnen. Ich weiß ich werde diesen Weg meistern weil ich einen ganz besonderen Menschen an meiner Seite weiß. Dieser Mensch bist du, Danke dass es dich gibt und du mich immer wieder daran erinnerst, dass es sich lohnt weiter zu machen und für sein eigenes freies Leben zu kämpfen, möge der weg auch mal steinig sein. Danke ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: